Donnerstag, 15. Februar 2018

Frühlingsbaby

Verrückt, welche Zufälle sich im Leben ergeben: 2015, unser Herbstbaby, kam kurz nach Semesterbeginn und jetzt, unser Frühlingsbaby, hat sich auch wieder so nett eingeplant und wird abermals zu Beginn des Semesters erwartet. Im Prinzip. Mal sehen. 

Merkt man etwa, dass wir ganz schön wissenschaftlich verankert sind? Also ich eher weniger, aber Studentin sein reicht offenbar aus.

So viele Ähnlichkeiten in den beiden Schwangerschaften, so viele Gemeinsamkeiten - ich bin sehr gespannt, was da noch so kommt.


Aber das Warten nun ist irgendwie angenehmer als das letzte Mal. Na klar, nicht weniger aufregend, aber einfach ablenkender. Und diese winterliche Ruhe passt irgendwie total gut in diese letzten Wochen der Schwangerschaft: der aktuell liegende (und fallende) Schnee, die Kälte (endlich!), dezente Frühlingsgefühle in der Luft dank eines vorher milden Winters (Hallo, ihr lieben Krokusse und Schneeglöckchen) ... 

Die Natur hat das ganz schön gut eingerichtet. Ich fand es toll, mich mit einem Neugeborenen im Berliner Winter einzurichten, gerade beim ersten Kind, und jetzt freue ich mich wahnsinnig darauf, mit einem Neugeborenen den Frühling zum zweiten Mal hier in Kassel zu begrüßen. 

Ja, ist schon alles ganz schön fesch.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen