Freitag, 3. November 2017

Alles hat seine Vor- und Nachteile

Manchmal merkt man ja erst nach einigen Wochen, dass sich etwas verändert hat. Also nicht Wochen, na gut, aber schon eine oder zwei oder auch drei. 

Noch länger allerdings stehen wir hier derzeit früh auf. Früh bis sehr früh. Das heißt so zwischen vier und sechs Uhr. Wenn es gut läuft, dann sechs Uhr - sehr, sehr selten. Wenn es nicht so läuft, dann - eher so halb fünf. Oder eben noch einen Tacken früher. Das kommt häufiger vor. Sehr häufig.

Erst dachte ich, mein System hat sich ein wenig angepasst. Nun, nicht so richtig (gestern bin ich beim Yoga eingeschlafen). Kann aber noch werden, wissen und kennen wir ja.

Am Thema vorbei, ich wollte etwas anderes erzählen: über das Durchschlafen. Also die berühmt berüchtigte Frage "Schläft er denn jetzt durch?" 
Die wird von Profis, also von Leuten, die auch etwas Ahnung haben, allerdings immer mit einem Augenzwinkern gestellt. Von allen anderen durchaus mit Ernsthaftigkeit. Über die lache ich dann immer. 
Okay, mir wäre es nicht anders gegangen, wenn ich Freund*innen über das Thema befragt hätte. Weil ich hatte auch mal überhaupt gar keine Ahnung.

Also, auf diese wundervolle Frage kann ich seit Neuestem antworten: "Ja, tut er, ABER dafür steht er auch früh auf." 

An diesem ABER kann man noch arbeiten. Kommt irgendwann.

Ich schiebe es auf den immer noch vorhandenen Schlafmangel, dass mir diese doch eigentlich große Veränderung erst vor kurzem klar geworden ist. Also letzte Woche oder so. 

Der Unterschied ist doch gering - also der, zwischen dem unterbrochenen oder dem nicht unterbrochenem Schlaf aber dafür sehr frühem Aufstehen. An der Qualität hat sich demnach nicht wirklich etwas verändert. Ich glaube, ich schlafe deshalb nicht mehr, obwohl ich jetzt auch noch immer früher ins Bett gehe als noch vor einigen Monaten. 

Wenn man weiß, dass der Wecker am nächsten Morgen um halb fünf klingelt - dann ist die Bettruhe ab 20 Uhr auf einmal irgendwie sehr willkommen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen