Montag, 30. Oktober 2017

Unser Wochenende in Bildern - 28./ 29. Oktober 2017

Samstag


Frühstück für Vier. Seit gestern ist eine Freundin zum Übernachten da, sie besucht eine Convention hier in Kassel, und es geht zum Bäcker und Mango hat es auch noch. Aber von der kriege ich schon seit Wochen nichts mehr ab, Love verschlingt die komplette innerhalb eines Tages.
Aber egal, ich bin auch einfach nur ganz schön müde. Wir hatten am Feritagabend noch Besuch und ich war das erste Mal seit Monaten erst wieder um zwölfe im Bett. Wow, ich vergaß, das ist nichts mehr für mich ;) Aber schön war es gewesen.


Von den Großeltern gibt es um neun Uhr die Nachricht, dass sie losgefahren sind. Schade, dass das Wetter nicht so richtig mitspielt für ihren Urlaub bei uns in den heimischen Gefilden, aber gut, ändern kann man es ja nicht. Aber das Beste daraus machen!


Mit vereinte Kräften putzen wir das Sofa. Es ist so super dreckig, aber mit der richtigen Schrubbelbürste funktioniert es ganz gut.


Und Wäschechaos am Wochenende hats natürlich auch.


Was machen wir nur hiermit?


Kügelchen und der Rest - ab zum Baumarkt. 


Jakob mag den Wagen mit dem Auto vorne dran sehr. Fast die ganze Zeit lässt er sich damit begeistert chauffieren.



Mittagsschlaf. Ich ratze natürlich gleich mit. 





Die Großeltern haben sich auf dem Campingplatz eingerichtet und kommen nach dem Aufwachen auch direkt vorbei.


Improvisiertes Zwischenessen.


Das ist übrigens unser Weihnachtsbaum. Schmuck, wa?



Noch eine große Runde spatzwandern. 


Bobbycar muss natürlich auch mit.


Mit Blick auf Harleshausen. 

Sonntag


Das ist leider noch die alte Uhrzeit. Und auch leider nicht die, zu der wir aufgestanden sind. 


Da ich gestern Abend einfach zu müde war zum Aufräumen, mache ich es halt am (arg) frühen Morgen.


Mit Kerzenschein klappt alles sanfter.


Drehen, drehen, drehen ...


Neue Dekoteller mit Blättern vom Spielplatz. 


Der Sturm hat vor dem Fenster bereits einen ersten Ast gefordert.


Schon mal ein bisschen Deko für die Party am Mittwoch. 


Außerdem wird gemalt. 


Leider ist das Wetter lange nicht so gut wie vorhergesagt, es regnet immer mal wieder ganz schön heftig, aber wir versuchen es trotzdem mit dem Tierpark.


Aber nachdem wir einmal bereits durchweicht wurden, geht es erstmal ins Restaurant.


Und dann noch einmal eine kleine Runde durch den Park. Aber ganz zum Schluss erwischt uns nochmal ein frischer neuer Schauer und wir sind wieder alle nass. Hach ja ...


Oh Wunder, erstmal schlafen. Ich bin auch sowas von müde, aber Kaffee ist auch sehr gut. Love schläft übrigens gut und gerne zwei Stunden, bevor wir ihn wieder für wiederum fürs Abendessen und zwei weitere Stunden wach bekommen. Wer weiß, wann er sonst aufgestanden wäre die Nacht ...


Derweil wird uns beim Puzzle noch geholfen. 


Und auch beim Umlagern desselbigen. Damit wir den großen Tisch endlich wieder vernünftig nutzen können. 


Abendessen. Ich hatte ganz viele leckere Sachen für unseren Ausflug vorbereitet, die wir letzten Endes alle nicht gegessen haben, von daher - jucheee - improvisiertes, leckeres Abendessen. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen