Freitag, 23. Juni 2017

Ponyhof-Podcast

Ich habe die erste Folge des Ponyhofpodcast gehört und muss sagen: Witzig. Unkonventionell. Zuerst verstand ich überhaupt nicht, worum es ging, weil man mitten ins Gespräch platzt. Es ist irgendwie creepy, den Dreien bei ihrem Pläuschchen zuzuhören. Aber ich habe mich wiedergefunden. Es ist einfach nur schön, von den Dingen zu hören, über die man sich selbst immer Gedanken macht. Dinge, die bei einem selbst passiert sind. Irgendwie trifft man beim Zuhören auf Verständnis. Verrückt. 

Alle drei haben sehr empfehlenswerte Blogs, von denen ich zwei schon länger kenne. Ich verlinke sie nochmal - wirklich lesenswert, wer sich über Unerzogen und Erziehungsfrei schlau machen möchte. Oder einfach mal reinschnuppern mag.

Ruth

Aida

Lena

Hier erfahrt ihr, worum es überhaupt geht im Podcast:
Drei Wege drei Frauen eine Idee

Ich bin schon auf die zweite Folge gespannt. Und hoffe, ich kriege das in meinem Wochenplan unter ;) Blogs lesen ist leichter als Podcasts hören. Beim Mittagsschlaf kann ich schlecht die Lautstärke aufdrehen. Und die Kopfhörer liegen dann natürlich immer ganz woanders ...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen