48 Wochen mit Jakob Love



Diese Woche gab es die ersten Paar richtige Schuhe für den Lütten. So ein richtiges kleines Paar Schuhe in Größe 21. Damit wir ihn nicht immer barfuss über den Spielplatz laufen lassen müssen, dachten wir uns, so langsam aber sicher wäre das mal eine gute Idee. Teuer waren sie und leider auch nicht Secondhand, aber das kann man dann in Zukunft, wenn man ein paar gute Läden kennt, eher machen. Und wir fanden es ganz gut, uns kompetent beraten zu lassen, für den Anfang, in einem richtigen Schuhgeschäft. Und wir hoffen, dass wir mit den Schuhen jetzt halbwegs über den Winter kommen. Erstmal muss er sich daran gewöhnen, das da etwas an seinen Füßen hängt, und gestern Nachmittag klappte das sogar schon ganz gut.


Die Tage sind ein Auf und Ab, mal ist die Laune besser, mal schlechter, je ordentlicher die Wohnung ist, desto besser kann er spielen, soviel haben wir inzwischen herausgefunden. Und am besten, man sitzt daneben auf dem Boden und guckt ihm zu. Klaro, mache ich auch sehr gerne, wird auch garantiert nie langweilig und ist entspannend. In der Küche darf man sich aber nicht mit irgendetwas anderem beschäftigen, weder kochen noch Wasser aufsetzen noch sonstwas machen ... Ist wirklich nicht einfach gerade, sich ausgewogen - geschweige denn ausreichend - zu ernähren. Ich denke, wenn Jonas nächste Woche wieder ein paar Tage weg ist, dann werden wir uns wieder häufiger bei Alma blicken lassen. Wer das ist, verrate ich demnächst. 

 
Eigentlich finde ich es eher schade, dass er nicht mehr so gerne getragen wird, aber um ehrlich zu sein, nach eineinhalb bis zwei Stunden wird er mir dann auch langsam zu schwer. Sogar in der Marsupi, die ja im Prinzip gut sitzt. Aber auch da sind die Träger nicht richtig gepolstert und ich frage mich, wie man damit noch Kinder bis 15 Kilo tragen soll. Egal, vermutlich muss dafür dann doch die Person etwas größer und stärker *hüstel* sein. 


Wir stillen derzeit wieder viel, weil er es einfach brauchte, und langsam aber sicher isst er wieder mehr am Familientisch mit. Kartoffeln, Brokkoli, Blumenkohl gehen sehr gut, auch Obst ist klasse. Geschmiertes Brot wird langsam interessant. Seit längerer Zeit versucht er auch schon, selber zu essen, mit dem Löffel, aber das ist noch tricky, auch wenn es langsam gelingt. Spießt man ihm etwas auf seine Gabel, kriegt er das schon sehr gut hin. Ich würde sagen, schon voll in der Selbstständigkeitsphase ;)

Kommentare

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Unser Wochenende in Bildern - 8./ 9.10.2016

Unser Wochenende in Bildern - 3./ 4. Juni 2017

Unser Wochenende in Bildern - 04./ 05.02.2017