Gedanken zum 1. Geburtstag

Es ist schon verrückt: bald ist Oktober, und wenn der Monat vorbei ist, dann haben wir ein Jahr herum und ein Geburtstagskind hier sitzen. EIN JAHR! Das war doch kein Jahr. Das waren niemals zwölf Monate. NEVER! Das war ein Hauch, ein Nichts, keine 365 Tage - oh, Entschuldigung, 366 oder? Schaltjahr und so ... Völlig egal. Ein Jahr auf jeden Fall, wissta Bescheid.

Ich finde, dass ein Kind, ein Baby, wohl die schwerste Belastung und Herausforderung sein kann für eine Beziehung. Es ist die größte Veränderung, die dauerhafteste und eine sehr einbrennende Erfahrung in jeglicher Hinsicht für beide Seiten, egal ob es um die Geburt selbst, das Wochenbett oder die Monate danach geht. Das erste Jahr ist ein ganz Besonderes. Alles neu, alles anders, viele Selbst- und Gemeinsamfindungen. Einfach nur herausragend und einfach nicht nachahmbar.

Und genau aus dem Grund ist der erste Geburtstag, meiner Ansicht nach, nicht nur für das Kind etwas Besonderes, sondern noch viel mehr für die Eltern. Ich finde es richtig, sich selbst und sich als Eltern und sich als Paar zu feiern, neben dem Kind. Alle gemeinsam, die Familie. Einfach nur feiern und sich diesem reinen, puren Glück hingeben - genießen und sich erfreuen.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Unser Wochenende in Bildern - 22./ 23. Juli 2017

Unser Wochenende in Bildern - 3./ 4. Juni 2017

Unser Wochenende in Bildern - 04./ 05.02.2017