38 Wochen mit Jakob Love

Obwohl hier das perfekte Chaos herrscht und eigentlich keine Zeit ist - so ganz möchte ich diese Art des Wochenrückblicks von Love nicht fallen lassen.


Der kleine Krabbelkönig kommt ja jetzt in wirklich jedes Zimmer und in jede Ecke, und sei sie noch so vollgestellt. Er muss immer mit mindestens einem von uns gemeinsam im Zimmer sein, sonst wird eben dahin gekrabbelt, wo wir sind. Sagte ich nicht letztens noch "Wie schön, dass er noch nicht krabbeln kann, das macht den Umzug bestimmt leichter?" Nun, jetzt ist es eben so, kann man nichts machen. Aber so herzig, ihm dabei zuzusehen, ist es allemal. Und schön und wunderbar!


Wickeln ist so so doof, anziehen war es schon immer und diese ganze Mischung macht den Wickeltischaktionen immer anstrengendener und unlustiger. Natürlich, Monsieur muss ja permanent und dringend und die ganze Zeit Wohnung gucken, da kann man nicht drei Minuten wickeln.


Der Kinderwagen ist wieder beliebter, aber nur in höchster Sitzguck-Position, denn schließlich muss man wissen, was um einen herum geschieht.
Überpünktlich war diese Woche auch die U6 und Anfang Juli die letzte Impfung der Dreier-Konstellationen. Dank Schweden mussten wir die U vorziehen, nicht so glücklich, aber was will man machen? Er hat alles ganz toll gemeistert und er ist auch schon wieder viel besser drauf als noch vor zwei Wochen. 
Nur das Schlafen ist noch ein kleines Thema, allerdings verständlich, dass er abends nicht gut abschalten kann, bei den ganzen Geschehnissen, er kann jetzt Krabbeln und das ist aufregend ohne Ende. Er braucht lange, um in den Schlaf zu finden, Einschlafstillen - haha, Pustekuchen!, und im Allgemeinen ist er nachts super unruhig und er trinkt sehr häufig und viel. Aber auch das wird sich mit der Zeit hoffentlich wieder ein bisschen legen.

Kommentare

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Unser Wochenende in Bildern - 22./ 23. Juli 2017

Unser Wochenende in Bildern - 3./ 4. Juni 2017

Unser Wochenende in Bildern - 04./ 05.02.2017