26 Wochen mit Jakob Love

So isset also, schon ein halbes Jahr ist der Lütte jetzt alt. Ist das denn zu fassen bitteschön? Nöp, so ganz und gar nicht meine ich. Ich meine - HALLO?! 
Aber gut, die Zeit rast, muss man das Beste draus machen, wa?
Wir genießen also dieses absolut obertolle frühlingshafte Wetter wann immer es geht, auch wenn ich die alten abgelatschten Spazierwege langsam nimmer sehen kann. Aber ja, man tut sein Bestes, wie gesacht.


Er dreht sich fröhlichst vom Rücken auf den Bauch, leider aber nicht anders herum, sodass wir ihn regelmäßig, so alle fünf Minuten, wieder auf den Rücken drehen müssen, weil er sonst die Krise kriegt. Das kann mitunter leicht nervig werden, aber er ist halt ein agiles Kerlchen. Inzwischen hebt er den Kopf nicht nur in Rückenlage an, sondern auch auf der Seite. 


Apropos Gelenkigkeit: Love schafft es, den dicken Zeh in den Mund zu stecken! Mensch, ist das süß! Sowas von oberschnuckarlig. So richtig goldig isset, so richtig. Am liebsten würde er sowieso sich den ganzen Tag nackelig durch die Wohnung schlawienern, aber das geht dann doch erst im Hochsommer. So versuche ich ihn zumindest morgens ein paar Minuten lang auf der Decke strampeln zu lassen, damit er sich richtig austoben und entdecken kann; was dabei dann passieren kann, könnt ihr später im WiB nachlesen.


Alles was knistert und knastert ist übrigens so richtig spannend, weshalb das Rascheltuch diese Woche genau richtig kam, als nachträgliches Geschenk zur Geburt. Neues Lieblingsspielzeug würde ich sagen. Aber die Ente zum drauf herumkauen, die Pepse uns gestern mitgebracht hat, die ist auch klassö! 


Breitechnisch ist er fast völlig unkompliziert, aber dazu erzähle ich bald noch ein wenig mehr, das ist doch einen eigenen Post wert. Ansonsten joah ... wächst er ganz toll und schießt vor allem in die Länge. Eine neue Kinderärztin haben wir auch aufgetan (das war gar nicht so leicht wie es jetzt klingt), da haben wir einen Termin Ende Mai, mal schauen, wie die so ist (leider ist dann auch die nächste Impfung fällig, seufz). Ich bin dann auf die neuen Daten gespannt, also v.a. Gewicht, Länge und sowas. Wir lassen den Abend jetzt noch ganz gemütlich ausklingen, lecker Abendessen gibbet noch und dann ist auch bald Bettgehzeit.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Unser Wochenende in Bildern - 8./ 9.10.2016

Unser Wochenende in Bildern - 3./ 4. Juni 2017

Unser Wochenende in Bildern - 04./ 05.02.2017