Montag, 28. März 2016

Unser Osterwochenende - 26./ 27.03.2016


Karsamstag ist Frühstück erstmal angesagt. Die Nacht war kurz.


Diese Fenster werden morgen geputzt. Hams och dringend nötig. Wetter ist schon mal ganz prima.


Gekötzel auf dem T-Shirt. 


Mülli - hatte ich schon erwähnt: Frühjahrsputz!


Brei auftauen fürs Mittagessen.


Ist echt schon wieder Ende Mä... Lassen wir das.
 

Spiel, Spaß und Spannung. 


Wir kaufen noch ein bisschen was für einen Brunch nachher bei Freunden ein.


Was ein Wetterchen!


Holen noch ein Osterpaket von der Post.


Plumen, schöööööööööön.


Breizeit. Er is(s)t begeisterter als es auf dem Photo wirkt.


Danach Paket auspacken.


So viele tolle Sachen.


Für die einen Frühstück, für uns Mittagessen. Ja, als Studenteneltern/ junge Eltern hat man auf einmal einen völlig anderen Tagesablauf. Wie war nochmal die letzte Party ... ?


Danach treffen wir noch A und J, zum spatzwandern auf der Insel der Jugend und danach noch schön Tee zu trinken und lecker Plätzchen zu essen.



AAAAAH, ich bin doch ein Winterkind, lasst mich mit der Sonne zufrieden.

Auf dem Fußboden im Spieleparadies. Endlich mal nicht mehr auf dem 0815-Platz.


Besagter Tee. Außerdem Baklavav, Kekse und Obst.


Völlig kaputt vom langen Tag gibt es abends nur noch schnelle Nudeln mit Spinat. 


Was für eine Nacht. Ich fürchte, wir sehen alle ein wenig zerknittert aus.


Deswegen gibt es mehr Kaffee als Frühstück.


Wieviel Gramm Brei isst der Lütte inzwischen eigentlich schon.


Endlich: die Wintersachen packe ich endgültig weg.


LKW-Waschladungen.


Strampeln, yeay.


Darüber muss ich erst noch sinnieren.


Beim Frühjahrsputz wird dann auch mal wieder die Bettdecke gewaschen.


Wäscheberge, die sich türmen.


Fenster putzen er, Baby bespaßen ich.


Balkon wird frühlingsfit gemacht.


Vorbereitungen fürs Mittagessen.


Bruschettas und Salat.


Baby auf Balkon ... Na ja, so richtig wohl fühlt er sich da nicht.


Der Balkon wird auch mehrmals gefegt und sogar gewischt!


Abendessen.


Spielezeit. Auf einmal dreht sich die Stimmung komplett und er beschäftigt sich völlig selbstvergessen ganz alleine.


Das sieht schon mal vielversprechend aus.


Wir gucken noch Atlantis und sind danach ganz, ganz schnell im Schlaf versunken.

Mehr WiB von anderen Bloggern gibt es bei Susanne, die übrigens ihr drittes Kind diese Woche bekommen hat und deswegen gerade ihr Wochenbett genießt. Alles, alles Liebe nochmal an dieser Stelle!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen