Sonntag, 21. Februar 2016

Sechzehn Wochen mit Jakob Love

Wir nähern uns mit riesengroßen Schritten dem fünften Monat, ehe wir uns versehen wird er da sein und dann ist es nicht mehr weit bis zu einem halben Jahr und ... Na ja, gut, ich schalte wieder einen Gang runter und schaue mal, was diese Woche so von Belang war:


Ärmel anziehen ist überhaupt nicht mehr schlimm, er hat gelernt, dass ihm da nichts Dramatisches passiert und auch das Baden am Freitag ging völlig OHNE Geschrei von der Bühne. Ich wette, das war eine gute Mischung aus der genau richtigen Wassertemperatur und guter Laune, die wir brauchen, damit er es angenehm und nicht beängstigend findet.
Seine Rasseln und seine Spielebogen sind sein Ein und Alles, da spielt er so gerne mit und verbringt auch ehrlicherweise viel Zeit, einfach weil es für uns einiges erleichtert, wir mal Zeit zum Arbeiten oder Kochen oder Essen haben und er da wirklich schön beschäftigt ist. 
Essen ist derweil für uns nicht mehr so stressig wie noch vor einigen Wochen, meistens können wir ganz unbehellig essen und er lässt uns vor allem die Ruhe dazu. Das ist total schön!
Die U4 haben wir auch ganz gut überstanden bzw. Love, nachdem es ja ein wenig schmerzhaft für ihn ab nachmittags geworden ist und wir auch eine anstrengende Nacht hatten, war er am Mittwoch wieder ganz der Alte. Ich hoffe, dass auch die nächstem Impfungen so oder ähnlich glatt gehen.
Er dreht und wendet sich inzwischen ganz fleißig, meistens nach links, ab und an mal nach rechts und wenn wir dran denken, üben wir mit ihm die Bauchlage, die aber immer noch nicht der Renner ist.
Der nächste Sprung bzw. Schub kommt glaube ich langsam, zumindest trinktechnisch hat er den Gürtel enger geschnallt und die Abstände schon verkürzt, leider auch nachts ;) 
Ich hoffe, die Trinkmenge pendelt sich bald ein und es dauert nicht wieder zwei oder mehr Wochen wie über Weihnachten, wo ich fast stündlich gestillt habe, was ganz schön anstrengend ist mit der Zeit.
Mit seiner Stimme trainiert er fleißig, am liebsten gerade das "r", weil er soviel Spucke übrig hat, da rollt es so richtig schön im Rachen. Der Husten ist auch fast weg - halleluja.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen