Geburtstagsnotaufnahme

Gestern hatten wir eine dicke fette Party hier im Hause, Jonas ist ein Viertljahrhundert geworden und das haben wir zünftig gefeiert; so sehr, dass wir abends noch in die Notaufnahme mussten. Aber hey, dazu später mehr ;)


Mittags, als meine Uni Geschichte war, waren wir super lecker arabisch essen auf der Kastanienallee. Das war gut, mensch menno!


Von den Eltern gab es ganz schicke neue Socken, deshalb musste gleich das passende Hemd dazu angezogen werden.


Happy Birthday, Papa! 

Spätnachmittags waren wir dann erst wieder Zuhause und ganz schön geschafft, da passierte es: Jonas hat sich den Nacken überstreckt, bekam einen Muskelkrampf, der nicht mehr wegging, er konnte nicht mehr sprechen und nicht mehr schlucken und wir sind ab zur Notaufnahme. 
Zum Glück wurde er als "richtiger Notfall" nenne ich das jetzt mal eingestuft und durfte direkt am Wartezimmer vorbei, mit Jakob durfte ich allerdings später nur ganz kurz zu ihm, als sie ihn schon an einen Schmerztropf gehängt hatten, da so ein Krankenhaus ja alles andere als keimfrei ist. 
Ich bin dann wieder nach Hause, weil sie abwarten wollten, was los ist, wenn der Tropf durch ist, und um halb neun gestern Abend durfte Jonas dann zum Glück wieder nach Hause! 
Was waren wir froh, als wir endlich im Bett lagen und auch Jakob kaum noch Terz gemacht hat, sodass wir alle drei recht früh geschlafen haben. Und heute ist alles wieder tiptop. Ganz schön aufregend, so ein fünfundzwanzigster Geburtstag :)

Kommentare

  1. Ach wie schön,dass alles wieder okay ist,war ein Schrecken gestern Abend.Genießt dann heute noch mal den Tag.Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
  2. oh Mann Lea, das kenn ich !! Habe das auch vor Jahren mal gehabt..wie aus heiterem Himmel, konnte mich auch nicht mehr bewegen. Musste den Kopf mit beiden Händen festhalten, wenn ich mich aufrichten wollte -mir war schlecht vor Schmerz! Bei mir kam ein Doktor, der Notdienst hatte (Wochenende) und hat mir eine krampflösende Spritze gegeben! Kurz darauf war es überstanden...und nun richte Jonas unser nachträglichen, aber um so herzlicheren Glückwünsche aus !! SIGGI

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja genau so in etwa war das auch. Immerhin konnten wir noch zur Notaufnahme laufen, die ist ja bei uns wirklich um die Ecke. Liebsten Dank für die Glückwünsche!

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Unser Wochenende in Bildern - 8./ 9.10.2016

Unser Wochenende in Bildern - 3./ 4. Juni 2017

Unser Wochenende in Bildern - 04./ 05.02.2017