Babymassage

Gestern hieß es das erste Mal "Babymassage, kleiner Love" und ab gings zum Geburtshaus, wo auch dieser Kurs wieder stattfindet (langsam kann ich den Weg im Schlaf). Aber ich nutze das Angebot sehr gerne und finde es klasse, dass ich dort so viele Kurse machen kann, weil so ein Spaziergang über eine schöne Strecke bei tollem Wetter bringt gleich den Kreislauf in Schwung und bläst die Müdigkeit fein weg. Und ganz ehrlich: solange man mit den Kleinen noch nicht so viel Zuhause machen kann, bin ich froh um jede Stunde, die ich sinnvoll außer Haus mit ihm verbringen kann, gerade jetzt im Winter, wo einem schneller mal die Decke auf den Kopf fällt.
Auf jeden Fall findet Love Massage bisher ganz klasse, wir haben erstmal mit den Beinen angefangen, und arbeiten uns jetzt Stück für Stück am Körper hoch. Wir versuchen jetzt, jeden Tag zu massieren (praktischerweise gab es ein Merkzettel dazu, damit die Erinnerung wieder kommt, in welcher Reihenfolge man was macht) und außerdem kann auch Jonas so sehr gut vom Kurs profitieren.
Wir sind bloß fünf Begleitpersonen mit Babys und so ist es eine kleine, feine Gruppe, und man kann wie immer auch sonst noch andere Themen besprechen, die einem so auf dem Herzen liegen, die einen beschäftigen.
Ich freue mich schon auf nächsten Donnerstag!

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Unser Wochenende in Bildern - 22./ 23. Juli 2017

Unser Wochenende in Bildern - 3./ 4. Juni 2017

Unser Wochenende in Bildern - 04./ 05.02.2017