Geburtswunden

Noch so ein schönes Tabu-Thema, über das man viel mehr sprechen sollte, das ist zumindest meine Meinung: Geburtswunden! Also nicht die psychischen, die gibt es natürlich auch, keine Frage, ich meine allerdings eher die körperlichen.
Während der Schwangerschaft hatte ich verschiedene "Angstphasen", sprich Dinge, vor denen ich Angst hatte, dass sie passieren. Also im Hinblick auf mögliche Verletzungen, die man erleiden könnte. Zu Beginn war das sicherlich der berühmte Dammriss bzw. -schnitt, der ja tatsächlich sehr häufig vorkommt, warum auch immer man meint, dass das nötig ist (der Schnitt wird ja gemacht, der Riss entsteht nun mal von sich aus). Doch meine super tolle Hebamme hat während der Geburt, als klar war, der Damm kommt nicht so richtig mit wie das Tempo es vorgibt, akkupunktiert und es hat alles gehalten. Oh mein Gott, wie wundervoll!
Nachher habe ich nur noch Angst gehabt vor einer möglichen Einleitung der Geburt, denn das fand ich einfach nur völlig sinnlos - das ist ein Prozess, den der Körper schon selbst irgendwie in Gang setzen muss. Und auch da ist heutzutage irgendwie ein Drang zu, den Körper das nicht mehr alleine machen zu lassen, nur weil man den ET nicht trifft (was ja sowieso nur bei etwa 5 % aller Schwangeren der Fall ist). Also ja, das hätte ich auch absolut furchtbar gefunden. 
Dann gibt es natürlich auch Schamlippenrisse und - schürfungen, die möglich sind, und das ist das einzige, was ich habe. Und das ist tatsächlich bei mir sehr harmlos abgelaufen, der Riss wurde mit drei oder vier Stichen genäht (klingt wirklich schlimmer als es ist, es wird ja vorher ein wenig betäubt und damit hat es sich) und man ist eh im totalen Glücksrausch, davon kriegt man nicht wirklich was mit. 
Ich habe wirklich sehr viel Glück gehabt und bin heilfroh über den Ablauf. Das hat die ganze Wundheilung natürlich auch immens beschleunigt bzw. gibt es eben nicht viel, was abheilen muss, das ist schon ein ganz schöner Luxus.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Unser Wochenende in Bildern - 8./ 9.10.2016

Unser Wochenende in Bildern - 3./ 4. Juni 2017

Unser Wochenende in Bildern - 04./ 05.02.2017