Eine Woche mit Jakob Love

Vor einer Woche war es soweit - wir bereits fast wieder auf dem Weg von der Klinik nach Hause, um die Tasche zu holen, und in gerade mal sieben Stunden ist unser Goldstück dann schon auf der Welt. Das alles vor gerade mal einer Woche ... Wo ist die Zeit hin? Was er jetzt schon alles kann, was jetzt schon alles gut klappt, was wir alles innerhalb der letzten sieben Tage gelernt haben. Es ist der Wahnsinn! Wir hatten die ersten übergelaufenen Windeln, Spaziergänge, die erste durchgeschrieene Nacht, die erste kleine Blutabnahme für das Screening ... So viele erste Male und so viele neue Erlebnisse und Erfahrungen, da weiß man gar nicht, wie man das alles unter einen Hut kriegen soll. Geschweige denn frage ich mich, wie das der Kleine schafft. Er ist wirklich ein unglaublich liebes, geduldiges, gutmütiges und bisher sehr einfaches Kind - ein Gierschlund, was das Trinkbedürfnis angeht, das einzige was er gar nicht mag ist auf der Seite liegen und die Kleidung gewechselt bekommen. Eine Woche ist so lang und gleichzeit doch so kurz und so schnell vorbei und dabei so unglaublich voll: Voller Liebe, voller Vetrauen, voller Hilfe und Vergnügen.


Kommentare

  1. Es ist so wunderschön dies durch deinen Blog so miterleben zu können. Auch wir sind sehr glücklich, das es euch dreien so gut geht und mit der neues Situation so gut klarkommt. Wir freuen uns jetzt schon riesig auf Mitte der Woche wo wir das Glück live erleben können.
    Alles liebe Ansgar und Sabine

    AntwortenLöschen
  2. auch wir verfolgten und verfolgen dieses kleine Wunder mit großer Aufmerksamkeit und freuen uns, das alles so toll klappt in der kleinen Familie !
    Den Großeltern an dieser Stelle auch noch "herzlichen Glückwunsch" und einen lieben Gruß ! Gudrun und SIGGI

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Unser Wochenende in Bildern - 22./ 23. Juli 2017

Unser Wochenende in Bildern - 3./ 4. Juni 2017

Unser Wochenende in Bildern - 04./ 05.02.2017