Unverzichtbares für mich in der Schwangerschaft

Auch wenn sie noch nicht ganz zu Ende ist, verrate ich Euch heute schon mal meine absoluten "Dinge, die mir die Schwangerschaft erleichtert haben und ohne die ich viel ärmer dran gewesen wäre" Dinge ;D Also wirklich, da kommt ein bissl was zsam!
Da hätten wir zum einen


dieses wunderbare Bauchöl. Vielleicht kann man erkennen, dass es tatsächlich fast alle ist. Gerade am Anfang habe ich sehr regelmäßig geölt, zwischendurch nicht mehr ganz so und jetzt zum Ende hin wieder sehr viel - ich glaube nicht, dass es Schwangerschaftsstreifen verhindert, aber ich habe absolut gar keine. Scheint wirklich auch an den Genen zu liegen, zumindest habe ich das gelesen. Wichtig fand ich v.a. aber auch, dass es dieses Spannungsjucken der Haut sehr schön abgemildert hat. Die Körperbutter aus derselben Reihe kann ich übrigens null empfehlen - sie ist zwar tierisch reichhaltig, pflegt also auch gut, riecht aber für meine Nase einen Tacken zu penetrant. Nähä danke!


Erst ziemlich zum Ende hin gekauft (im September in Schweden) aber dafür umso nötiger gebraucht: zwei einfache schwarze Leggins! Nachdem der Sommer ja dann doch irgendwann herum war ich und ich seit März nur noch zwei Hosen habe tragen können (bunte Stoffhose und grüne Stoffhose) konnte ich die beiden irgendwann einfach nicht mehr sehen. Und die würden langsam aber sicher bei dem Wetter draußen auch einfach nur noch bescheuert aussehen und viel zu dünn sein. Die Leggins sind dicker, halten schön was aus und das wichtigste, man sieht nicht jedes Fleckchen dort drauf. Gerade dieses schöne Gel, welches man beim Ultraschall und beim CTG benötigt, kann gerne mal sich überall verteilen, vor allem dahin, wo es gar nicht hin soll. 
Außerdem sind die auch problemlos noch nach der Schwangerschaft und vor allem bequm während des Babyflitterns zu tragen. Ich habe ja aus gutem Grund mich geweigert, großartig Schwangerschaftsmode zu kaufen, weil ich das nicht eingesehen habe, so viel Geld für Klamotten hinzulegen, die man ein paar Monate anzieht und die dann wieder für ein paar Jährchen im Schrank verschwinden.
Deshalb lobe ich mich auch permanent selbst für die folgende Anschaffung







Das Bauchband. Sehr viel getragen, noch mehr geliebt und einfach nur quietschebunt, so wie es sich gehört. Die Überlegung zwischendurch war, einfach ein paar Basictops bei Armed Angels zu kaufen, die ja auch länger sind (immerhin passen mir zwei Tops ja auch jetzt noch ohne Bauchfrei zu sein), aber das hier war eine noch viel bessere und geldsparendere Idee. Inwiefern ich es allerdings danach noch werde tragen können ... Na ja, ich weiß nicht, das wird man sehen. Ansonsten - erstmal wegpacken, dass nichts dran kommt, und ein bissl liegenlassen :)





Das Teuerste, aber auch mit Abstand das wichtigste Utensil während der Schwangerschaft, welches ich durchaus noch eher hätte kaufen können: Das Stillkissen!! Ich weiß nicht, warum ich erst jetzt mit der Schwangerschaft darauf gekommen bin, da ich seit Jahrezehnten *räusper* Seitenschläferin bin, denn eigentlich ist das gute Stück ja genau das: eine zusätzliche Stütze für Seitenlieger! Inwiefern mich das gute Stück wirklich beim Stilen unterstützt werde ich dann noch ausprobieren, aber bis jetzt bin ich mehr als zufrieden mit dieser Wahl, die mir sicherlich mehr ruhige Nächte ermöglicht hat und auch noch von großem Nutzen weiterhin sein wird.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Unser Wochenende in Bildern - 22./ 23. Juli 2017

Unser Wochenende in Bildern - 3./ 4. Juni 2017

Unser Wochenende in Bildern - 04./ 05.02.2017