Sonntag, 11. Oktober 2015

Faires Geld, grüne Bank

So, nachdem die Fenster nun wieder im Sonnenschein blinken und glänzen:



Habe ich noch einen anderen Tipp: Bankenwechsel! Eigentlich (haha, ja, genau) wollte ich schon letztes Jahr von der Diba weg zu einer grünen Bank, damals habe ich mich erstmal schlau gemacht, welche denn wohl in Frage kommen könnte. Dann aber dachte ich mir, warte noch bis du mit neuem Namen voll durchstarten kannst, da haste eh ganz viel umme Ohren mit der blöden Namensänderungslauferei (obwohl das alles jetzt letztlich nicht wirklich schlimm war), dann kannste das auch dann in Angriff nehmen. 
Perfekterweise hatte Utopia bereits vor unserem Urlaub eine kleine Aktion ausgerufen, bei der man ein Jahr gratis Girokonto bei der Ethikbank gewinnen konnte (wie gerufen! Vor allem, weil ich mich schon für diese Bank nach ausgiebigen Recherchen entschieden hatte). Mitgemacht und yeay, ich habe Glück gehabt und durfte jetzt ein Konto eröffnen. Bisher lief (fast alles) wie am Schnürchen, zuerst haben sie mir nämlich die Kontoführungsgebuhr abgebucht gehabt weil ich im System falsch aufgenommen wurde, aber nachdem ich eine Nachricht hingeschrieben hatte (spät abends) hatte ich am nächsten Vormittag schon eine Antwort und meine fünf Euro wieder zurück! Das war schon mal top.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen